The Wayward Cloud
  [nicht mehr im Kino - Release: 02. März 2006]
   
 

Ein Film von Ming-liang Tsai • In einer Zeit extremen Wassermangels wird in Fernsehsendungen erklärt, wie man Wasser sparen kann. Statt Wasser soll man zum Beispiel den Saft von Wassermelonen trinken. Doch jeder hat seine eigene Methode, wenn es darum geht, Wasser zu finden.

Shiang-Chyi sammelt leere Flaschen auf und füllt sie mit gestohlenem Wasser aus öffentlichen Toiletten. Hsiao-Kang dagegen, jetzt ein Porno-Darsteller, klettert nachts aufs Dach und badet in den Pfützen der fast leeren Wassertanks. Überleben ist schwer, aber noch schlimmer ist die Einsamkeit. Jeder von uns ist wie eine Wolke im stummen Himmel: Man schwebt alleine vor sich hin, ohne je den anderen zu berühren.

Eines Tages findet Shiang-Chyi eine Wassermelone und trifft später Hsiao-Kang im Park. Sie erinnert sich, dass sie eine Uhr bei ihm gekauft hat. Seitdem hat sie ihn nicht wiedergesehen und weiss nicht, was er jetzt in ihrem Haus macht. Sie verlieben sich.

Wenn eine Wolke die andere berührt, was entsteht dann für eine Form?


© 2017 Frenetic Films

OFFICIAL LINK - VERLEIH: Frenetic Films

 

REGIE:
Ming-liang Tsai
PRODUKTION:
Bruno Pésery
CAST:
Kang-sheng Lee
Shiang-chyi Chen
Yi-Ching Lu
Kuei-Mei Yang
DREHBUCH:
Ming-liang Tsai
KAMERA:
Pen-jung Liao
SCHNITT:
Sheng-Chang Chen
TON:
Shiang-Chu Tang
Du-Che Tu
AUSSTATTUNG:
Timmy Yip
KOSTÜME:
Huey Mei Sun

LAND:
Frankreich
Taiwan
JAHR: 2005
LÄNGE: 114min