Turtles Can Fly
  [nicht mehr im Kino - Release: 23. Juni 2005]
   
 

Ein Film von Bahman Ghobadi • Kak Satellit ist dreizehn und führt in einem irakisch-kurdischen Dorf an der Grenze zwischen dem Iran und der Türkei eine Gruppe von Kindern an. Durch ihn verdienen sie sich mit dem Bergen von Landminen Essen und Unterkunft. Kaks Organisationstalent ist weit herum bekannt. Die Dorfbewohner beauftragen ihn mit dem Errichten einer Satellitenantenne. Sie glauben, dass der findige Junge die Nachrichten auf CNN für sie übersetzen kann, weil er ein paar Brocken Englisch aufgeschnappt hat. Denn mit Spannung erwartet man den Einmarsch der Amerikaner.

Eines Tages begegnet Kak dem Mädchen Agrin und er verliebt sich in sie. Ihr Bruder ist hellsichtig. Seine Prophezeihungen sind schon oft eingetroffen. Jetzt sagt er voraus, dass das Regime von Saddam Hussein bald gestürzt werden wird. Kak glaubt ihm...

In TURTLES CAN FLY treffen Poesie und politische Aktualität in beeindruckender und aussergwöhnlich nuancierter Weise aufeinander.


© 2017 Frenetic Films

OFFICIAL LINK - VERLEIH: Frenetic Films

 

REGIE:
Bahman Ghobadi
PRODUKTION:
Babak Amini
Hamid Ghavami
Bahman Ghobadi
CAST:
Soran Ebrahim
Avaz Latif
Saddam Hossein Feysal
Hiresh Feysal Rahman
Abdol Rahman Karim
Ajil Zibari
DREHBUCH:
Bahman Ghobadi
KAMERA:
Shahram Assadi
SCHNITT:
Mustafa Kherqepush
Haydeh Safi-Yari
TON:
Bahman Ardalan
MUSIK:
Hossein Alizadeh
AUSSTATTUNG:
Bahman Ghobadi

LAND:
Iran
Frankreich
Irak
JAHR: 2004
LÄNGE: 98min