Stuart Little
  [nicht mehr im Kino - Release: 13. April 2000]
   
 

uf Schwiizerdütsch • Er ist ein kleiner Kerl mit einem grossen Herzen. Und als ihn die Familie Little adoptiert, ist der grösste Wunsch von Stuart endlich in Erfüllung gegangen: Endlich hat er eine Familie und ein Zuhause gefunden. Allerdings hat er es anfangs nicht leicht, sich in die Familie von Mr. Little (HUGH LAURIE), Mrs. Little (GEENA DAVIS) und seinem neuen Bruder George (JONATHAN LIPNICKI) einzuleben. Denn Stuart ist eine Maus.

Aber die XXL-Welt der Littles ist nicht das einzige Problem für den cleveren Stuart. Sein neuer Bruder George hatte sich eigentlich keine Maus als neues Famllienmitglied gewünscht, und die Hauskatze Snowbell begegnet Stuart mit einer merkwürdigen Abneigung, die den schlauen, gewitzten und wortgewandten Mäuserich doch etwas verwundert. So warten auf Stuart viele turbulente Abenteuer, an deren Ende er alle Herzen der Littles erobert hat und sogar Snowbell einiges über Loyalität, Freundschaft und Familiensinn beibringen konnte...

Im Sommer 1999 haben wir uns in den USA zum ersten Mal STUART LITTLE angeschaut und waren von dieser herzerfrischenden Abenteuerkomödie sofort begeistert. Warum nicht eine schweizerdeutsche Version? Als Dialektfassung könnte man Familien und vor allem kleinen Kindern diese warmherzige und witzige Geschichte viel näher bringen. Nach dem erfolgreichen Start des Films in den USA, liess uns die Idee erst recht nicht mehr los.

Und jetzt - März 2000 - ist die Produktion fertiggestellt. Nicht ohne Stolz präsentieren wir Ihnen 'unseren' Schweizer STUART LITTLE, ein begeisternder Film mit vielen bekannten Schweizer Stimmen.


© 2017 WDSMPS

VERLEIH: Walt Disney Company

 

REGIE:
Rob Minkoff
PRODUKTION:
Douglas Wick
CAST:
Geena Davis
Hugh Laurie
Jonathan Lipnicki
DREHBUCH:
M. Night Shyamalan
Greg Brooker
KAMERA:
Guillermo Navarro
SCHNITT:
Tom Finan
TON:
Lawrence H. Mann
MUSIK:
Alan Silvestri
AUSSTATTUNG:
Bill Brzeski
KOSTÜME:
Joseph Porro
VISUAL EFFECTS:
John Dykstra A.S.C.

LAND:
Deutschland
USA
JAHR: 1999
LÄNGE: 84min