The Station Agent
  [nicht mehr im Kino - Release: 30. Oktober 2003]
   
 

Sundance Festival Audience Award/Best Screenplay • Fin McBride möchte allein sein. Doch mit seiner Grösse von knapp einem Meter ist es ein schwieriges Unterfangen, in der Menge untergehen zu wollen. Immer wieder lässt ihm seine Körpergrösse unerwünschte Aufmerksamkeit zukommen, weshalb er sich entschliesst, sein Leben abgeschieden von anderen Menschen zu verbringen. Er will sich nur noch seiner einzigen Leidenschaft widmen: der Eisenbahn.

Als Fin ein verlassenes Zugdepot im Hinterland von New Jersey erbt, zögert er keinen Moment und zieht sich in diese Gegend zurück. Doch dabei hat er nicht mit der Neugierde seiner neuen Nachbarn gerechnet. Fins Ankunft ist ein Ereignis in dem kleinen Dorf und bevor er sich’s versieht, hat er zwei neue Freunde gewonnen: die Malerin Olivia und Joe, den geschwätzigen Besitzer der Imbissbude. Bald merkt das ungleiche Trio, dass auch Alleinsein schöner ist, wenn man es mit jemandem teilen kann.


© 2017 Pathé Films AG

OFFICIAL LINK - VERLEIH: Pathé Films AG

 

REGIE:
Thomas McCarthy
PRODUKTION:
Robert May
Mary Jane Skalski
Kathryn Tucker
CAST:
Peter Dinklage
Patricia Clarkson
Bobby Cannavale
Raven Goodwin
Paul Benjamin
Michelle Williams
DREHBUCH:
Thomas McCarthy
KAMERA:
Oliver Bokelberg
SCHNITT:
Tom McArdle
TON:
Tom Efinger
MUSIK:
Stephen Trask
AUSSTATTUNG:
John Paino
KOSTÜME:
Jeanne DuPont

LAND:
USA
JAHR: 2003
LÄNGE: 88min