The Spirit
  [nicht mehr im Kino - Release: 05. Februar 2009]
   
 

Ein Film von Frank Miller • Basierend auf dem legendären Comicstrip von Will Eisner erzählt Genrespezialist FRANK MILLER, kreativer Kopf hinter "300" und "Sin City", mit THE SPIRIT ein dĂĽsteres Action- Abenteuer voller Erotik.

Es ist die Geschichte eines jungen Cops, der auf mysteriöse Weise als SPIRIT (Gabriel Macht), von den Toten aufersteht, um aus der Schattenwelt heraus das Verbrechen von Central City zu bekämpfen. Sein Erzfeind OCTOPUS (Samuel L. Jackson) ist auf einer ganz anderen Mission: Er plant, Spirits geliebte Stadt auszulöschen, während er nach seiner eigenen Version von Unsterblichkeit strebt.

Spirit verfolgt den kaltherzigen Killer quer durch Central Citys heruntergekommene Lagerhäuser, feuchte Katakomben bis in das windgepeitschte Hafenviertel ... und dabei begegnet er einem Schwarm exotischer Schönheiten, die den maskierten Kreuzritter entweder verführen, lieben oder töten wollen. Auf Schritt und Tritt verfolgen ihn ELLEN DOLAN (Sarah Paulson), das Mädchen von nebenan mit messerscharfem Verstand; SILKEN FLOSS (Scarlett Johansson), die punkige Sekretärin und ein kaltes Biest; PLASTER OF PARIS (Paz Vega), eine mörderische französische Nachtclubtänzerin; LORELEI (Jaime King), eine mysteriöse Sirene; und MORGENSTERN (Stana Katic), eine junge sexy Polizistin.

Und dann ist da natürlich noch SAND SAREF (Eva Mendes), die Juwelendiebin mit den gefährlichen Kurven. Sie, die Liebe seines Lebens, hat sich jedoch dem Bösen verschrieben. Wird Spirit sie retten können oder wird sie ihn am Ende töten?


© 2017 WDSMPS

OFFICIAL LINK - VERLEIH: Walt Disney Company

 

REGIE:
Frank Miller
PRODUKTION:
Deborah Del Prete
Gigi Pritzker
Michael E. Uslan
CAST:
Gabriel Macht
Scarlett Johansson
Samuel L. Jackson
Eva Mendes
Jaime King
DREHBUCH:
Will Eisner
Frank Miller
KAMERA:
Bill Pope
SCHNITT:
Gregory Nussbaum
TON:
Paula Fairfield
Carla Murray
MUSIK:
David Newman
KOSTÜME:
Michael Dennison
VISUAL EFFECTS:
Kim Doyle
Dan Rucinski

LAND:
USA
JAHR: 2008
LÄNGE: 103min