Shooting Dogs
  [nicht mehr im Kino - Release: 23. November 2006]
   
 

Ein Film von Michael Caton-Jones • Für Pater Michael Thomas und seinen jungen Lehrerkollegen Joe Connor scheint die Ermordung des Präsidenten von Ruanda am 6. April 1994 nur ein weiterer kleiner Aufruhr im turbulenten Afrika zu sein. Aber innerhalb nur weniger Stunden überschlagen sich die Ereignisse, in deren Folge unzählige Tutsi von den Hutus brutal abgeschlachtet werden. Mittendrin befindet sich eine kleine Missionsschule, in der die Blauhelmsoldaten der UN untergebracht sind. Sie wird zum letzten Zufluchtsort für Flüchtlinge, die verzweifelt versuchen dem Massaker zu entkommen. Unterdessen warten draussen die Mörder. Der Film beruht auf wahren Begebenheiten.


© 2017 Frenetic Films

VERLEIH: Frenetic Films

 

REGIE:
Michael Caton-Jones
PRODUKTION:
David Belton
Pippa Cross
Jens Meurer
CAST:
John Hurt
Hugh Dancy
Dominique Horwitz
Louis Mahoney
Nicola Walker
Steve Toussaint
DREHBUCH:
Richard Alwyn
David Belton
KAMERA:
Ivan Strasburg
SCHNITT:
Christian Lonk
TON:
Frank Kruse
MUSIK:
Dario Marianelli
AUSSTATTUNG:
Bertram Strauss
KOSTÜME:
Dinah Collin
VISUAL EFFECTS:
Matthias Albrecht

LAND:
England
Deutschland
JAHR: 2005
LÄNGE: 115min