S'Bloch - Ein lebendiger Brauch im Appenzellerland
  [demnächst im Kino - Release: 25. Januar 2018]
   
 

Ein Film von Thomas Rickenmann • Appenzeller Hinterland, mitten im Winter. 5.00 Uhr morgens: Unzählige bunt verkleidete Männer und Knaben lassen sich vor einen Wagen spannen, darauf liegt ein langer und schön verzierter Baumstamm: S’BLOCH. Begleitet vom Peitschenknallen, Zauern (Naturjodeln) und dem Rasseln der „Kässeli-Bueben“ wird dieses nun den ganzen Tag auf Umwegen um das Dorf gezogen. Am Abend wird das Bloch auf dem Dorfplatz versteigert. Wozu?

In seinem neusten Schweizerfilm geht der bekannte Filmer Thomas Rickenmann (SILVESTERCHLAUSEN / ALPZYT) diesem uralten Wald- und Holzer-Brauch auf den Grund. Begleitet von wunderschönen Naturaufnahmen werden wir in eine spannende Welt mitgenommen, die abseits von Hektik und urbanem Stress stattfindet. Wir sind dabei, wenn die Bloch-Gesellschaft die schönste Fichte im Wald fällt, wenn junge Burschen mit Feuereifer ihr Bloch schmücken und wenn die Sennen-Knaben das Zauern für das grosse Fest üben. Dabei erzählen Kinder, Jugendliche und Männer uns, warum das Bloch für sie eine so grosse Bedeutung hat und was Tradition für sie bedeutet.


© 2017 ExtraMileFilms

VERLEIH: ExtraMileFilms

 

REGIE:
Thomas Rickenmann
PRODUKTION:
Thomas Rickenmann
KAMERA:
Thomas Rickenmann

LAND:
Schweiz
JAHR: 2018
LÄNGE: 95min