The Return
  [nicht mehr im Kino - Release: 22. April 2004]
   
 

Goldener Löwe Venedig 2003 • Zehn Jahre lang lebten die Brüder Iwan und Andrej mit ihrer Mutter allein in einer russischen Provinzstadt. Sie führten ein unbeschwertes, sorgenfreies Leben, bis plötzlich der Vater wieder auftaucht. Bisher kannten sie ihn nur von einem Foto.

Er nimmt die beiden Kinder mit auf eine abenteuerliche Reise, die auf einer geheimnisvollen Insel endet - sieben Tage eines gefahrvollen Unterwegsseins, das zu einem archaischen Vater-Sohn-Drama wird. Die rauhe Landschaft Nordrusslands spiegelt die Wildheit des Mannes, der am Ende mit den Kräften kämpfen muss, die er selbst entfesselte.

Andrej Swjaginzews erstaunlicher, bildgewaltiger Debütfilm THE RETURN erhielt bei den Filmfestspielen in Venedig 2003 den Goldenen Löwen und unzählige weitere Auszeichnungen an den verschiedensten Festivals auf der ganzen Welt.


© 2017 Frenetic Films

OFFICIAL LINK - VERLEIH: Frenetic Films

 

REGIE:
Andrey Zvyagintsev
PRODUKTION:
Dmitri Lesnevsky
CAST:
Vladimir Garin
Ivan Dobronravov
Konstantin Lavronenko
Natalya Vdovina
Galina Petrova
DREHBUCH:
Vladimir Moiseyenko
Aleksandr Novototsky
KAMERA:
Mikhail Krichman
SCHNITT:
Vladimir Mogilevsky
TON:
Andrei Khudyakov
MUSIK:
Andrei Dergachyov
AUSSTATTUNG:
Zhanna Pakhomova
KOSTÜME:
Anna Barthuly

LAND:
Russland
JAHR: 2003
LÄNGE: 105min