Polisse
  [nicht mehr im Kino - Release: 17. November 2011]
   
 

Ein Film von Maïwenn Le Besco • Wovon der Rest der Gesellschaft noch nicht einmal etwas ahnt - für die Polizisten, die in der Pariser Einheit für Jugendschutz arbeiten, sind die dunklen Geheimnisse, die sich in Familien aller Schichten verbergen, Arbeitsalltag. Die Frauen und Männer der von Balloo (Frédéric Pierrot) geleiteten Abteilung bilden eine verschworene Gemeinschaft: Die Freundinnen Nadine (Karin Viard) und Iris (Marina Foïs), der aufbrausende Fred (JoeyStarr), der Macho Bamako (Arnaud Henriet), der intellektuelle Schlaumeier Gabriel (Jérémie Elkaim) und die anderen – sie alle verbindet eine unglaubliche Hingabe an den Job, ein chaotisches Privatleben, Mitgefühl für die Opfer und eine herzliche Abneigung gegen den Bürokraten Beauchard (Wladimir Yordanoff), den Chef der Dienststelle.
Als Beauchard – als PR-Massnahme – einer Fotografin (Maïwenn) gestattet, die Arbeit der Jugendschützer zu begleiten, verändert sich das Gleichgewicht der Truppe. Fred lehnt die Anwesenheit der Fotografin Melissa strikt ab, doch dann ist es ausgerechnet er, der nach einem traumatischen Erlebnis im Job die Nähe zu Melissa sucht…


© 2017 Frenetic Films

VERLEIH: Frenetic Films

 

REGIE:
Maïwenn Le Besco
PRODUKTION:
Alain Attal
CAST:
Karin Viard
Joey Starr
Marina Foïs
Nicolas Duvauchelle
Maïwenn Le Besco
DREHBUCH:
Maïwenn Le Besco
SCHNITT:
Laure Gardette
TON:
Nicolas Provost
MUSIK:
Stephen Warbeck
AUSSTATTUNG:
Nicolas de Boiscuillé
KOSTÜME:
Marité Coutard

LAND:
Frankreich
JAHR: 2011
LÄNGE: 127min