Les petites couleurs
  [nicht mehr im Kino - Release: 19. Dezember 2002]
   
 

Un film de Patricia Plattner • Heim kommen. Abendbrot kochen. Sich streiten. SchlĂ€ge einstecken: Eines Abends hat Christelle genug. Sie schlĂ€gt zurĂŒck, setzt sich ins Auto und fĂ€hrt durch die Nacht. Im GepĂ€ck hat sie «Belles Boucles», ihre ganze Hoffnung auf eine bessere Zukunft; eine Wundermaschine, die die Kapillartechnologie revolutionieren soll. Sie findet Zuflucht im Galaxy Motel, taucht ein in die Welt von Mona, der reifen und humorvollen Besitzerin des Motels, die sich insgeheim mit der Heldin ihrer Lieblings-Soap «Die Liebesranch» identifiziert. Sie gibt Christelle erst ein Zimmer, spĂ€ter einen Job. Die beiden werden zu Freundinnen, Christelle bringt Farbe ins Motel und beginnt langsam zu begreifen, wieso MĂ€nner und Frauen aneinander Gefallen finden...

LES PETITES COULEURS von der Genfer-Regisseurin Patricia Plattner, mit Anouk Grinberg (MERCI LA VIE, MON HOMME), Bernadette Lafont (LA MAMAN ET LA PUTAIN) und Gilles Tschudi (LÜTHI&BLANC) macht Lust auf Leben.


© 2017 Frenetic Films

OFFICIAL LINK - VERLEIH: Frenetic Films

 

REGIE:
Patricia Plattner
PRODUKTION:
Xavier Grin
F.-Christophe Marzal
CAST:
Anouk Grinberg
Bernadette Lafont
Philippe Bas
Gilles Tschudi
Jean-Pierre Gos
Christian Gregori
Nalini Selvadoray
DREHBUCH:
Sarah Gabay
KAMERA:
Matthias Kaelin
SCHNITT:
Jeanetta Ionesco
Maya Schmid
MUSIK:
Jacques Robellaz
AUSSTATTUNG:
Rene Lang

LAND:
Frankreich
Schweiz
JAHR: 2002
LÄNGE: 94min