Pan Tadeusz
  [nicht mehr im Kino - Release: 05. Februar 2001]
   
 

Von Andrzej Wajda • PAN TADEUSZ ist ein pastorales Märchen, ein unheimliches Gedicht mit heldenhaften, aber auch komischen Figuren. Dieses Märchen spielt in der unendlichen Weiten der wunderschönen Landschaft Litauens. Wie in Romeo und Julia, geht es um einen jahrelangen Streit zwei grosser Familien, den Soplicas, VerbĂĽndete der Russen - und den Horeszkos, den Partisanen, die fĂĽr ihre Unabhängigkeit kämpfen. Im Jahre 1793 wird der letzte GrossfĂĽrst Hureszko von Jacek Soplica getötet. Dieser erhält als Belohnung von den russischen Besatzern das Familienschloss der Horeszkos.

20 Jahre später wurde aus dem einstigen Mörder ein Bernardiner Mönch, der sich Robak nennt. Er finanzierte die Erziehung von Sophie, die aus der Familie Horeszko stammt, mit der Hilfe seines Bruders. dem Richter Soplica. Er hat die Absicht, Sophie mit seinem Sohn Tadeusz zu verheiraten. Auf diesem Wege würde das Schloss an die rechtmässige Erbin der Horeszkos zurückgegeben, aber trotzdem in der Familie der Soplicas bleiben.

Nach abgeschlossenem Studium kehrt Tadeusz in seine Heimat und zu seinem Onkel, dem Tutor Sophie's zurück Er ist sehr angetan von einer charmanten Erscheinung im Garten des Hauses. Beim abendlichen Diner trifft er seine 'Tante' Telimene und hält sie für diese graziöse weibliche Erscheinung und verliebt sich...

Unterdessen wurde das Schloss einem fernen Cousin der Horeszko - dem Compte - richterlich zugesprochen, und dieser kommt zurück, um es in Besitz zu nehmen. Die Soplicas, deren Gerichtsprozesse teilweise über sechs Generationen dauern, glauben sich als die rechtmässigen Besitzer des Schlosses und geben dieser Entscheidung kein Ohr. Dies hindert würdevolle Menschen jedoch nicht daran selbst mit Feinden zum Jagen zu gehen, zu schlemmen und sich zusamrnen zu betrinken... Telimene gefällt Tadeusz immer besser, was den Vereinigungsplänen der beiden Familien sehr zuwiderläuft, und sie versucht sogar, Sophie mit dem Compte zu verbinden, allerdings erfolglos. Die plötzliche Liebe zwischen den beiden jungen Menschen führt sie dazu, sich selbst dem Compte zuzuwenden.


© 2017 Frenetic Films

VERLEIH: Frenetic Films

 

REGIE:
Andzej Wajda
PRODUKTION:
Michal Szczerbic
CAST:
Boguslaw Linda
Daniel Olbrychski
Andrzej Seweryn
Grazyna Szapolowska
Marek Kondrat
Michal Zebrowski
Alicja Bachleda-Curus
DREHBUCH:
Andzej Wajda
Jan Nowina Zarzycki
Piotr Weresniak
KAMERA:
Pawel Edelman
SCHNITT:
Wanda Zeman
TON:
Jean-Pierre Halbwachs
MUSIK:
Wojdech Kilar
AUSSTATTUNG:
Allan Starski

LAND:
Polen
Frankreich
JAHR: 1999
LÄNGE: 127min