Office Killer
  [nicht mehr im Kino - Release: 16. Januar 1998]
   
 

Ein Film von Cindy Sherman • Dorine ist eine sch├╝chterne, reizlose Redaktionsmitarbeiterin der Zeitschrift ┬źConstant Consumer┬╗. Ihre Welt bricht zusammen, als ihre Stelle gek├╝rzt wird und ihre Chefin Virginia sie zwingt, zu Hause am Computer zu arbeiten. Die einzige Verbindung zwischen ihrem Zuhause, wo sie sich um ihre kr├Ąnkliche Mutter k├╝mmert und dem B├╝ro, ihrem einzigen Bezug zur Aussenwelt, ist E-Mail. Eines Nachts, w├Ąhrend sie sich im B├╝ro mit dem Computer abm├╝ht, t├Âtet sie aus Versehen einen Kollegen. Nach anf├Ąnglichem Schock ist Dorine von ihrer Tat fasziniert. Den Teilzeitstatus und die neuen Computerkenntnisse setzt sie fortan dazu ein, die Spur ihrer Morde zu vertuschen. Sie t├Ąuscht alle, und es gelingt ihr sogar, die Sympathien von Virginias rechter Hand, Norah, einer ambitionierten Aufsteigerin, zu gewinnen. Kim, eine Redaktionsassistentin, ist die einzige, die nach dem mysteri├Âsen Verschwinden Ihres Liebhabers und Chefs Verdacht sch├Âpft. Niemand ist mehr sicher vor Dorine, die unbarmherzig ihr Ziel verfolgt, ┬źam Morgen ins B├╝ro gehen zu k├Ânnen┬╗. Sie lagert die Leichen im Keller und kreiert ein B├╝ro, vollgestopft mit verwesenden Angestellten und kann endlich ihre erbarmungslosen Fantasien von Macht und Rache an deren leblosen K├Ârpern ausleben.

Seit 1975 hat sich Cindy Sherman (geb. 1954 in Glenridge, New Jersey; lebt in New York) mit ihren fotografischen Arbeiten zu einer der f├╝hrenden Pers├Ânlichkeiten der zeitgen├Âssischen Kunstwelt entwickelt. Die theatralisch komponierten Foto-Tableaux ihrer Selbst-Inszenierungen haben die Aufmerksamkeit eines breiten Publikums erlangt, das von interessierten Ausstellungsbesucherinnen und -besuchern ├╝ber Studenten und Kunsthistorikern bis zu Kulturkritikern und Werbefachleuten reicht. Ihre weitreichende Anerkennung kann auf ihre F├Ąhigkeit zur├╝ckgef├╝hrt werden, unsere pers├Ânlichen und kollektiven ├ängste zu exorzieren, indem sie den objektiven Realismus der Fotografie mit menschlicher Imagination erf├╝llt.


© 2017 Frenetic Films

VERLEIH: Frenetic Films

 

REGIE:
Cindy Sherman
PRODUKTION:
Christine Vachon
Pamela Koffler
Ton Carouso
John Hart
Ted Hope
James Schamus
CAST:
Carol Kane
Molly Ringwald
Jeanne Tripplehorn
Barbara Sukowa
DREHBUCH:
Elise MacAdam
Pamela Koffler
KAMERA:
Russell Fine
SCHNITT:
Merril Stern
MUSIK:
Evan Lurie
AUSSTATTUNG:
Kevin Thompson
KOSTÜME:
Todd Thomas
VISUAL EFFECTS:
Rob Benevides

LAND:
USA
JAHR: 1997
LÄNGE: 82min