Kitchen Stories
  [nicht mehr im Kino - Release: 04. März 2004]
   
 

Nach "Elling" die neue Kom├Âdie aus Norwegen! • Schweden in den 50er Jahren. Die Technik soll Einzug in die privaten Haushalte halten. Um den Werbefeldzug f├╝r die moderne K├╝che einleiten zu k├Ânnen, werden zuvor vom schwedischen Forschungsinstitut f├╝r Heim und Haushalt eingehende Studien zum Verhalten der Hausfrau in ihrer K├╝che vorgenommen. Am Ende der Versuchsreihe steht fest: Um ihrer Familie jeden Tag das Essen servieren zu k├Ânnen, l├Ąuft die schwedische Hausfrau jedes Jahr eine Strecke, die der zwischen Schweden und dem Kongo gleicht. Wenn man die K├╝che jedoch nach einem bestimmten Muster anordnen w├╝rde, dann m├╝sste sie nur noch bis nach Norditalien laufen, um allen K├╝chenpflichten nachzugehen.

Von diesem Erfolg befl├╝gelt, sucht das Institut nun nach einer neuen Herausforderung. Diesmal sollen verl├Ąssliche Daten ├╝ber eine weitere Zielgruppe eingeholt werden: Den m├Ąnnlichen Junggesellen. Zu diesem Zweck werden 18 Beobachter in das kleine Dorf Landstad in Norwegen geschickt, um an freiwilligen Probanden deren K├╝chenroutine zu studieren. Beobachter Folke (Tomas Norstr├Âm) bekommt den kauzigen Junggesellen Isak (Joachim Calmeyer) zugeteilt. Von einem eigens f├╝r das Experiment konzipierten Hochsitz in der Ecke der K├╝che wird Folke nunmehr Isak tagein tagaus beobachten. Dabei darf kein pers├Ânlicher Kontakt entstehen und schon gar nicht miteinander gesprochen werden. Der Proband muss zu jeder Zeit dem Beobachter den Zutritt zum Haus gew├Ąhren, der Beobachter hingegen darf dem Probanden zu keiner Zeit helfen oder zur Hand gehen. Harte Regeln in der Einsamkeit Norwegens...


© 2017 Frenetic Films

VERLEIH: Frenetic Films

 

REGIE:
Bent Hamer
PRODUKTION:
Bent Hamer
J├Ârgen Bergmark
CAST:
Joachim Calmeyer
Tomas Norstr├Âm
Bj├Şrn Floberg
Reine Brynolfsson
Sverre Anker Ousdal
Leif Andr├ęe
Gard B. Eidsvold
DREHBUCH:
Bent Hamer
J├Ârgen Bergmark
KAMERA:
Philip ├śgaard
SCHNITT:
P├ąl Gengenbach
TON:
Morten Solum
MUSIK:
Hans Mathisen
AUSSTATTUNG:
Billy Johansson
KOSTÜME:
Karen Fabritius Gram

LAND:
Norwegen
Schweden
JAHR: 2003
LÄNGE: 95min