Kebab Connection
  [nicht mehr im Kino - Release: 21. April 2005]
   
 

Ein Film von Anno Saul • Ibo, kreativ-chaotischer Hamburger Türke und absoluter Bewunderer von Bruce Lee, wünscht sich nichts mehr im Leben, als den ersten deutschen Kung Fu-Film zu drehen. Mit einem Werbespot für die Dönerbude seines Onkels wird er über Nacht zum heimlichen Star seines Viertels und als neuer Steven Spielberg gefeiert. Die Schwangerschaft seiner Freundin Titzi bringt sein Leben dann aber gehörig durcheinander. Erst sieht Ibo bei seinem Vater Mehmet die rote Karte, weil die Mutter seines Kindes keine Türkin ist. Und weit davon entfernt, sich aufs Windeln wechseln oder Kinderwagen schieben vorzubereiten, fliegt er auch bei Titzi raus. Ibo bleiben nur noch seine Kumpel und die Werbespots. Und das Gefühl, dass er sein altes Leben wieder haben will - vor allem Titzi, aber auch den Vater und am liebsten die ganze Familie...


© 2017 Cineworx

OFFICIAL LINK - VERLEIH: Cineworx

 

REGIE:
Anno Saul
PRODUKTION:
Stefan Schubert
Ralph Schwingel
CAST:
Adnan Maral
Denis Moschitto
Kida Ramadan
DREHBUCH:
Fatih Akin
Jan Berger
Anno Saul
Ruth Toma
KAMERA:
Hannes Hubach
SCHNITT:
Tobias Haas
TON:
Kai Storck
MUSIK:
Marcel Barsotti
AUSSTATTUNG:
Ulrika Anderson
KOSTÜME:
Katrin Aschendorf

LAND:
Deutschland
JAHR: 2005
LÄNGE: 96min