Jud Süss
  [nicht mehr im Kino - Release: 23. September 2010]
   
 

Film ohne Gewissen • Der Schauspieler Ferdinand Marian, wittert 1939 den grossen Karrieresprung. Trotzdem scheint er zunächst zu zögern, bis er schliesslich von Joseph Goebbels persönlich dazu gedrängt wird, die Titelrolle zu übernehmen.
Zu spät erkennt er seine ausweglose Lage als Teil einer perfekt geplanten und von Regisseur Veit Harlan künstlerisch anspruchsvoll umgesetzten Propagandawaffe des Regimes gegen die Juden.

Der Film von Veit Harlan wurde 1940 im Rahmen der deutsch-italienischen Filmwoche in Venedig uraufgeführt. Mindestens 20 Millionen Zuschauer sahen europaweit diesen Film.


© 2017 Pathé Films AG

OFFICIAL LINK - VERLEIH: Pathé Films AG

 

REGIE:
Oskar Roehler
PRODUKTION:
Franz Novotny
Markus Zimmer
CAST:
Tobias Moretti
Moritz Bleibtreu
Martina Gedeck
Heribert Sasse
Martin Feifel
Justus von Dohnányi
DREHBUCH:
Michael Esser
Friedrich Knilli
Klaus Richter
KAMERA:
Carl-Friedrich Koschnick
SCHNITT:
Bettina Böhler
TON:
William Franck
MUSIK:
Martin Todsharow
AUSSTATTUNG:
Isidor Wimmer
KOSTÜME:
Thomas Oláh

LAND:
Deutschland
Österreich
JAHR: 2010
LÄNGE: 114min