Home Alone 3
  [nicht mehr im Kino - Release: 19. Dezember 1997]
   
 

Ein Film von Raja Gosnell • Als seine Nachbarin Mrs. Hess (Marian Seldes) ihm ein fernsteuerbares Spielzeugauto schenkt, kann sich der achtjährige Alex (Alex D. Linz) nicht so recht darüber freuen. Denn Alex hat die Windpocken, muss das Bett hüten und ist entsprechend genervt.

Was der aufgeweckte Steppke freilich nicht ahnt, ist, dass in dem Spielzeug ein wertvoller Mikrochip versteckt ist, auf den es vier Top-Gangster abgesehen haben. Die haben das elektronische Objekt ihrer Begierde allerdings nur bis zu der Strasse verfolgen können, in der Alex wohnt. In welchem der zwölf Häuser sich das wertvolle Spielzeug befindet, wissen Beaupre (Olek Krupa), Alice (Rya Kihlstedt), Unger (David Thornton) und Jernigan (Lenny von Dohlen) nicht.

So beginnt das Schurken-Quartett, systematisch in ein Haus nach dem anderen einzubrechen. Dabei werden sie jedoch von Alex, der gerade gelangweilt durch sein Teleskop schaut, beobachtet. Der Kleine ruft pflichtbewusst die Polizei. Doch als die Gesetzeshüter eintreffen, sind die Einbrecher bereits verschwunden, ohne Spuren zu hinterlassen. Die Polizei ist fest davon überzeugt, dass Alex ihnen einen dummen Streich gespielt hat und wird ihm garantiert nicht glauben, wenn er sie noch einmal anruft.

Also muss Alex zur Selbsthilfe greifen: Wohlwissend, dass die Verbrecher am nächsten Tag, wenn seine Familie nicht da ist, bei ihm einsteigen werden, verwandelt er sein Elternhaus und den dazugehörigen Garten in eine wahre Verteidigungsfestung.

Als die Einbrecher dann tatsächlich erscheinen, erleben sie ihr blaues Wunder: Alex hat Gartenstühle elektrisch verdrahtet, Treppengeländer angesägt, Bodenplatten entfernt, Murmeln unter Fussmatten gelegt, Schiebefenster in Guillotinen und Wandschränke in Katapulte verwandelt. Doch irgendwann werden die Gangster alle Fallen überwunden haben und ihm geschunden und stinkwütend gegen überstehen.

Und dann?


© 2017 20th Century Fox Film Corporation. All Rights Reserved

VERLEIH: 20th Century Fox

 

REGIE:
Raja Gosnell
PRODUKTION:
Hilton A. Green
John Hughes
CAST:
Alex D. Linz
Olek Krupa
Rya Kihlstedt
Lenny von Dohlen
David Thornton
Haviland Morris
DREHBUCH:
John Hughes
KAMERA:
Julio Macat
SCHNITT:
Malcolm Campbell
Bruce Green
David Rennie
TON:
Michael D. Wilhoit
MUSIK:
Nick Glennie-Smith
AUSSTATTUNG:
Henry Bumstead
KOSTÜME:
Jodie Tillen

LAND:
USA
JAHR: 1997
LÄNGE: 102min