Hollywoodland
 
   
 

Ein Film von Allen Coulter • Ein fiktiver Detektiv mit Namen Louis Simo untersucht den historisch realen Todesfall des Schauspielers George Reeves, der vor allem in den 1950er Jahren durch die Fernsehserie Adventures of Superman erfolgreich war, in der dieser die Titelrolle spielte. Die Szenen der Ermittlungen werden abwechselnd mit Rückblenden gezeigt, die das Leben von Reeves nachzeichnen.

Toni Mannix, die Ehefrau des Studiochefs Eddie Mannix, hatte eine Affäre mit Reeves. Sie machte ihm teure Geschenke wie eine Uhr mit dem eingravierten Text Mad About the Boy. Reeves beendete das Verhältnis mit Toni und begann eine Beziehung mit Leonore Lemmon. Kurz vor seiner Hochzeit mit Leonore wird George Reeves tot in seinem Schlafzimmer aufgefunden. Man vermutet, dass er Selbstmord begangen habe.

Detektiv Simo entdeckt Ungereimtheiten und zweifelt die offizielle Version seines Todes öffentlich an. Er verdächtigt unter anderem die Verlobte Leonore, den Studiochef Eddie Mannix, sowie Georges Ex-Geliebte Toni den Mord an George begangen zu haben, bzw. diesen veranlasst zu haben.

Am Ende wird Simo klar, dass sich Reeves aufgrund seines ausbleibenden Erfolges selbst umgebracht hat. Dies wird jedoch nicht wirklich aufgelöst.


© 2017 WDSMPS

VERLEIH: Walt Disney Company

 

REGIE:
Allen Coulter
PRODUKTION:
Glenn Williamson
CAST:
Ted Atherton
Robin Tunney
David J. MacNeil
Dash Mihok
Kevin Hare
Kathleen Robertson
Phillip MacKenzie
Larry Cedar
DREHBUCH:
Paul Bernbaum
KAMERA:
Jonathan Freeman
SCHNITT:
Michael Berenbaum
MUSIK:
Marcelo Zarvos
AUSSTATTUNG:
Leslie McDonald
KOSTÜME:
Julie Weiss

LAND:
USA
JAHR: 2006
LÄNGE: 126min