Hedi Schneider steckt fest
  [nicht mehr im Kino - Release: 04. Juni 2015]
   
 

Ein Film von Sonja Heiss • Hedi Schneider, ihr Ehemann Uli und ihr Sohn Finn haben sich das Leben gut eingerichtet. Sie nehmen den Alltag, wie er kommt, und träumen von dem, was sein könnte. Doch plötzlich steckt Hedi fest, erst mal nur im Aufzug, aber dann auch im Kopf. Hedi leidet scheinbar ohne ersichtlichen Grund unter Panikattacken – sie hat Angst vor der Angst. Und mit einem Mal ist nichts mehr, wie es war. ?Der wohlmeinende Ratschlag der Mutter, doch einfach mal kalt zu duschen, ein sĂĽsser Keks vom Chef, ein bisschen zu viel Psychopharmaka als notwendig – die hilflosen Reaktionen ihrer Umgebung bringen Hedis Leben nur noch mehr aus dem Lot und ihre Liebsten „an den Rand des Nervenzusammenbruchs“. ?Doch dann unternimmt die Familie alles Erdenkliche, um ihrem gemeinsamen GlĂĽck wieder ein StĂĽckchen näher zu kommen.

Mit zärtlichem Humor erzählt HEDI SCHNEIDER STECKT FEST, dass auch im Beziehungsleben der Generation Thirtysomething die Liebe bleibt, was sie ist: etwas ganz Fragiles. Nach HOTEL VERY WELCOME beweist die Regisseurin Sonja Heiss erneut ihr besonderes Gespür für den schmalen Grat zwischen tragischen Momenten und grosser Komödie.


© 2017 Cineworx

VERLEIH: Cineworx

 

REGIE:
Sonja Heiss
PRODUKTION:
Maren Ade
Jonas Dornbach
Janine Jackowski
CAST:
Laura Tonke
Hans Löw
Simon Schwarz
DREHBUCH:
Sonja Heiss
KAMERA:
Nikolai von Graevenitz
TON:
Daniel Iribarren
MUSIK:
Lambert
AUSSTATTUNG:
Tim Pannen
KOSTÜME:
Nicole von Graevenitz

LAND:
Deutschland
JAHR: 2015
LÄNGE: 90min