Get Real
  [nicht mehr im Kino - Release: 23. Dezember 1999]
   
 

Schools' out. And so is Steven Carter • Steven Carter ist sechzehn Jahre alt - und schwul. In London wäre das vielleicht kein grosses Problem, aber in dem kleinen, konservativen Örtchen Basingstoke ist der stille, nachdenkliche Steven gezwungen, seine Neigungen geheim zu halten. Das wird allerdings immer schwerer. Denn Steven hat keine Lust mehr auf's Versteck spielen. Ausserdem flirtet seine Mitschülerin Jessica mit ihm und er weiss nicht, wie er sie abblitzen lassen soll, ohne sie zu kränken. Und dann steht plötzlich die ganze Welt Kopf: John Dixon, der umschwärmte Star der Schule, gibt sich Steven heimlich als schwul zu erkennen. Der schmächtige Aussenseiter Steven und der athletische, allseits beliebte John werden ein Paar! Doch während Steven sein Glück am Liebsten in die Welt herausschreien möchte, drängt der verängstigte John auf absolute Diskretion. Eine Weile geht die heimliche Romanze mehr oder weniger gut - doch es kommt der Tag, an dem sich John und Steven entscheiden müssen. Wie gross ist ihre Liebe wirklich?

'ln & Out' an der Oberschule! Der Debüffilm des 25jährigen Simon Shore ist eine vor Dialogwitz sprühende Komödie im Stil des New British Cinema. Ein mitreissender Soundtrack und grossartige junge Schauspieler machen diesen pointenreichen köstlich komischen 'Schuljungen-Report' zum definitiven Feel-Good-Movie: Ferris macht blau für die 90er.

Die gefühlvoll interpretierte Teenagerkomödie erhielt den Jury- und Publikumspreis des Dinard British Film Festival 1998, den Publikumspreis auf dem Edinburgh International Film Festival und 1999 den Publikumspreis auf dem Filmfest Emden.


© 2017 Frenetic Films

VERLEIH: Frenetic Films

 

REGIE:
Simon Shore
PRODUKTION:
Stephen Taylor
Patricia Carr
CAST:
Ben Silverstone
Brad Gorton
Charlotte Brittain
Tim Harris
Stacy Hart
Kate McEnery
James D. White
DREHBUCH:
Patrick Wilde
KAMERA:
Alan Almond
SCHNITT:
Barrie Vince
MUSIK:
John Lunn

LAND:
England
JAHR: 1998
LÄNGE: 108min