Gattaca
  [nicht mehr im Kino - Release: 10. Juli 1998]
   
 

Der menschliche Pioniergeist ist von keinem Gen abh├Ąngig • Irgendwann in nicht allzu ferner Zukunft. Der wissenschaftliche Fortschritt hat es erm├Âglicht, die Gen-Kombination des Menschen bei der Zeugung im Labor pr├Ązise zu steuern. Der Retorten-Mensch der Zukunft ist nahezu perfekt. Vincent Freeman (Ethan Hawke) verdankt sein Leben und seine Gene noch der nat├╝rlichen Liebe, nicht dem Labor, wie schon sein j├╝ngerer Bruder. Jemand wie Vincent ist in Zukunft ein 'lnvalide', ein 'Untauglicher', mit null Chancen auf eine gesellschaftliche und berufliche Karriere. Doch Vincent vertraut hoffnungslos altmodisch auf sich, seine Leidenschaften, Gef├╝hle und Tr├Ąume. Er m├Âchte Raumfahrer werden bei dem gigantischen Gattaca-Konzern, der die Menschen bis ins Kleinste kontrolliert. Er will ins All, zu Titan, dem 14. Mond des Saturn. F├╝r diesen Traum riskiert er alles.

Er nimmt die Identit├Ąt eines anderen an. Vincent scheint fast am Ziel, da droht ein unvorhersehbarer Gewaltakt ihn zu vernichten. Er k├Ânnte nicht nur als Betr├╝ger entlarvt, sondern als Unschuldiger f├╝r einen Mord verurteilt werden...

Der Zukunfts-Thriller GATTACA f├╝hrt sein Publikum in eine ├╝berw├Ąltigende Zukunftsvision. 'Designer Menschen' - aus Reagenzgl├Ąsem geboren - beherrschen die Gesellschaft. Die Gen-Struktur bestimmt die Zukunft jedes Einzelnen. In dieser Welt stehen einem Menschen mit den richtigen Genen alle T├╝ren offen. Personen hingegen, die einen leichten genetischen Schaden aufweisen oder selbst nur die m├Âgliche Anlage zu einem genetischen Defekt werden zu Gefangenen ihres biologischen Make-Up.


© 2017 WDSMPS

VERLEIH: Walt Disney Company

 

REGIE:
Andrew Niccol
PRODUKTION:
Danny DeVito
Michael Shamberg
Stacey Sher
CAST:
Ethan Hawke
Uma Thurman
Alan Arkin
Jude Law
Loren Dean
Gore Vidal
Ernest Borgnine
DREHBUCH:
Andrew Niccol
KAMERA:
Slawomir Idziak
SCHNITT:
Lisa Zeno Churgin
MUSIK:
Michael Nyman
AUSSTATTUNG:
Jan Roelfs

LAND:
USA
JAHR: 1997
LÄNGE: 101min