Finding Neverland
  [nicht mehr im Kino - Release: 20. Januar 2005]
   
 

Unlock Your Imagination • London 1903: Theaterautor James Matthew Barrie (Johnny Depp) schlägt sich mit mässigem Erfolg durchs Leben. Bei einem seiner zahlreichen Besuche im Kensington Park lernt er die bezaubernde junge Witwe Sylvia Llewelyn Davies (Kate Winslet) und ihre Kinder kennen. Trotz Einwänden der feinen Gesellschaft entsteht zwischen Barry und der Familie eine herzliche Freundschaft – die insbesondere von Sylvias Mutter (Julie Christie) und Barries Frau (Radha Mitchell) missgünstig beobachtet wird.

Barrie bringt den vier Jungs Zaubertricks und Spiele bei, verkleidet sich und verdreht ihnen den Kopf – mit Fantasiewelten, in denen es Schlösser und Könige, Cowboys und Indianer, Piraten und Schiffbrüchige gibt. Von diesen verbotenen Reizen und der Abenteuerlust der Kindheit wird Barrie zum Theaterstück "Peter Pan" inspiriert, das von einer Welt handelt, in der Kinder ohne Sorgen und Ängste aufwachsen können (und zum ebenso wagemutigen wie unsterblichen Klassiker avancieren wird).

Viel Überzeugungsarbeit bei seinem Impresario (Dustin Hoffman) und der Theatertruppe ist nötig, bis die Proben beginnen können. Und sogleich schockiert Barrie auch die Schauspieler mit seinen ungewöhnlichen Wünschen: Er bittet sie, quer über die Bühne zu fliegen, mit Feen aus Licht zu sprechen oder Hunde- und Krokodilskostüme anzulegen. Als Barrie der Theaterwelt "Peter Pan" endlich vorstellen möchte, erfährt er durch einen Schicksalsschlag, was es wirklich bedeutet, fest an etwas zu glauben...


© 2017 Frenetic Films

OFFICIAL LINK - VERLEIH: Frenetic Films

 

REGIE:
Marc Forster
PRODUKTION:
Nellie Bellflower
Richard N. Gladstein
Neal Israel
CAST:
Johnny Depp
Kate Winslet
Julie Christie
Radha Mitchell
Dustin Hoffman
Freddie Highmore
Joe Prospero
DREHBUCH:
David Magee
Allan Knee
KAMERA:
Roberto Schaefer
SCHNITT:
Matt Chesse
TON:
Matthew Collinge
MUSIK:
Jan A.P. Kaczmarek
Elton John (Song)
AUSSTATTUNG:
Gemma Jackson
KOSTÜME:
Alexandra Byrne
Mary Kelly

LAND:
England
USA
JAHR: 2004
LÄNGE: 106min