Felix et Lola
  [nicht mehr im Kino - Release: 03. Mai 2001]
   
 

Der neue Film von Patrice Leconte • Felix (Philippe Torreton) ist Besitzer einer Autoscooter-Anlage aus dem Jahrmarkt.

Eines Tages erweckt ein schweigsames Mädchen (Charlotte Gainsbourg) seine Neugierde: ganz alleine fährt sie Runde um Runde, lässt sich, ohne zu reagieren, von den anderen Autos anfahren, durchschütteln, herumschubsen. Ein seltsames Mädchen, die volkstümliche Freude des Jahrmarktes scheint sie nicht zu erreichen. Sie ist nicht wirklich anwesend, lebt in einer Welt, die nur ihr gehört.

Sie heisst Lola, mehr sagt sie nicht. Und Felix verliebt sich in dieses Mädchen, unmerklich zuerst, weil gerade die Traurigkeit in ihrem Blick ihn rührt.

Felix wird Lola folgen, wird versuchen sie zu verstehen und ihr zu helfen, er wird alles tun, um ihr dieses Lächeln wiederzugeben, dass ihr so gut steht.

Lola entwischt ihm, kommt zurĂĽck, entzieht sich ihm. Sie scheint gebunden an eine geheimnisvolle Vergangenheit... eine Vergangenheit mit der Felix sich auseinandersetzen muss.

Wie weit kann man gehen, wenn man verliebt ist? So weit, das man aus Liebe jemanden tötet?


© 2017 PathĂ© Films AG

VERLEIH: Pathé Films AG

 

REGIE:
Patrice Leconte
PRODUKTION:
Philippe Carcassonne
CAST:
Charlotte Gainsbourg
Philippe Torreton
Alain Bashung
Philippe du Janerand
Ahmed Guedayia
Philippe Soutan
Muriel Combeau
DREHBUCH:
Claude Klotz
Patrice Leconte
KAMERA:
Jean-Marie Dreujou
SCHNITT:
Joelle Hache
MUSIK:
Alain Bashung
AUSSTATTUNG:
Ivan Maussion

LAND:
Frankreich
JAHR: 2001
LÄNGE: 89min