Félicité
  [nicht mehr im Kino - Release: 19. Oktober 2017]
   
 

Ein Film von Alain Gomis • Félicité ist eine stolze, unabhängige Frau, die als Sängerin in einer Bar in Kinshasa arbeitet. Wenn sie auf die Bühne geht, scheint sie die Welt und den Alltag um sich herum zu vergessen. Auch die Gäste lassen sich vom Rhythmus der melancholischen und kraftvollen Melodien anstecken. Als Félicités Sohn nach einem schweren Unfall im Krankenhaus liegt, versucht sie verzweifelt, das Geld für eine Operation aufzutreiben. Ein atemloser Streifzug durch ärmliche Strassen und durch wohlhabendere Bezirke der kongolesischen Hauptstadt beginnt. Tabu, einer der Stammgäste der Bar, der in jeder Hinsicht gern über die Stränge schlägt, will Félicité helfen. Nur widerwillig nimmt sie das Angebot an. Nach seiner Rückkehr aus dem Krankenhaus findet Félicités Sohn nicht in sein altes Leben zurück, doch ausgerechnet der Schwerenöter Tabu lockt ihn aus der Reserve. Félicités karge Wohnung mit dem permanent kaputten Kühlschrank wird zum utopischen Ort in einem Land, das für die meisten seiner Einwohnerinnen und Einwohner keine Hoffnung bereithält. Das Trio bildet eine eigenwillige Schicksalsgemeinschaft, die gemeinsam getrennte Wege gehen darf.


© 2017 Trigon Film

VERLEIH: Trigon Film

 

REGIE:
Alain Gomis
PRODUKTION:
Arnaud Dommerc
CAST:
Véro Tshanda Beya Mputu
Gaetan Claudia
Papi Mpaka
Nadine Ndebo
Elbas Manuana
Diplome Amekindra
DREHBUCH:
Alain Gomis
Olivier Loustau
KAMERA:
Céline Bozon
SCHNITT:
Fabrice Rouaud
TON:
Benoit De Clerck

LAND:
Frankreich
Deutschland
Belgien
Libanon
Senegal
JAHR: 2017
LÄNGE: 123min