Everybody Wants Some
  [nicht mehr im Kino - Release: 02. Juni 2016]
   
 

Ein Film von Richard Linklater • Everybody Wants Some. Jeder will etwas … Sex? Erfolg? Erfahrung? Das wissen die Erstsemestler noch nicht, die in den 1980ern ihr Studium am College beginnen. Nur eines ist sicher: Mit dem Ende der Schulzeit fängt das Leben erst richtig an, zumal die Eltern zu weit entfernt sind, um ihre Kinder auszubremsen.
August 1980: Baseball-Spieler Jake (Blake Jenner) beginnt sein Studium an einer Universität im südöstlichen Texas. Als er in das heruntergekommene Wohnheim seiner neuen Baseball-Mannschaft einzieht, wird er von seinen Mitspielern und Kommilitonen mit einer seltsamen Mischung aus Kameradschaft und Feindseligkeit begrüsst. Es wimmelt von Angebern, Frauenhelden und Draufgängern, für die alles ausser Sport und Schule im Vordergrund steht. Der eingebildete McReynolds (Tyler Hoechlin) macht keinen Hehl aus seiner Abneigung gegenüber Jake. Der ungestüme Roper (Ryan Guzman), der Stoner Willoughby (Wyatt Russell), Schürzenjäger Nesbit (Ausin Amelio) und der wortgewandte Finn (Glen Powell) aber werden schnell zu Jakes Freunden. Gemeinsam versuchen die Jungs zwischen Männerfreundschaften, Rivalitätskämpfen und Leidenschaft ihren Weg ins Erwachsensein zu finden. Dabei treffen sie auch auf die schöne Beverly (Zoey Deutch), die nur Augen für Neuling Jake hat. Und dieser weiss gar nicht mehr, wo ihm der Kopf steht…

Nach "Boyhood" entführt uns Regisseur Richard Linklater mit EVERYBODY WANTS SOME in die wilden 80er Jahre und lässt seine Jugend Revue passieren. Der preisgekrönte Filmemacher inszenierte eine höchstamüsante und authentische College-Komödie, mit der er thematisch an seinen Kultfilm "Dazed and Confused" anknüpft.


© 2017 PathĂ© Films AG

VERLEIH: Pathé Films AG

 

REGIE:
Richard Linklater
PRODUKTION:
Megan Ellison
Richard Linklater
Ginger Sledge
CAST:
Zoey Deutch
Blake Jenner
Tyler Hoechlin
Dora Madison
Ryan Guzman
AUSSTATTUNG:
Bruce Curtis
KOSTÜME:
Kari Perkins
VISUAL EFFECTS:
Pete Herzog

LAND:
USA
JAHR: 2016
LÄNGE: 116min