El Crimen del Padre Amaro
  [nicht mehr im Kino - Release: 17. Juli 2003]
   
 

Mexikos erfolgreichster Film aller Zeiten • Der junge Padre Amaro wird von seiner Diözese in das abgelegene Bergdorf Los Reyes geschickt, um den alten Padre Benito zu unterstĂĽtzen. Angetreten mit aufrechtem Glauben und dem aufopferungsvollen Wunsch, den Ă„rmsten unter den Armen zu helfen, entdeckt der junge Priester bald, dass in der Kirchengemeinde vieles im Argen liegt: Padre Benito fungiert als Geldwäscher fĂĽr den örtlichen Drogenbaron und ist sich dabei keiner Schuld bewusst, da er damit den Bau eines Krankenhauses finanziert ausserdem unterhält er seit Jahren ein Verhältnis mit der Dorfwirtin Sanjuanera. Ein anderer Priester unterstĂĽtzt die Guerillas und lebt mit den Rebellen in den Bergen, und die Dorfirre verfĂĽttert Hostien an ihre Katzen.

Doch auch Padre Amaro kann der Sünde nicht lange widerstehen, als er sich in Sanjuaneras hübsche 16-jährige Tochter Amelia verliebt. Als sie schwanger wird, will sie Los Reyes verlassen, um mit ihm ein neues Leben zu beginnen. Der junge Geistliche aber hat Ambitionen und ist nicht bereit, seine Karriere auf dem Altar der Liebe zu opfern. Als er das Mädchen zur Abtreibung zwingt, kommt es zu lebensgefährlichen Komplikationen.


© 2017 WDSMPS

OFFICIAL LINK - VERLEIH: Walt Disney Company

 

REGIE:
Carlos Carrera
PRODUKTION:
Alfredo Ripstein
Daniel Birman Ripstein
CAST:
Gael GarcĂ­a Bernal
Sancho Gracia
Ana Claudia TalancĂłn
Damián Alcázar
Angélica Aragón
Luisa Huertas
Ernesto GĂłmez Cruz
DREHBUCH:
Vicente Leñero
KAMERA:
Guillermo Granillo
SCHNITT:
Ă“scar Figueroa
TON:
Santiago Núñez
MUSIK:
Rosino Serrano
KOSTÜME:
María Estela Fernández

LAND:
Mexiko
Spanien
Argentinien
Frankreich
JAHR: 2002
LÄNGE: 118min