Les Chevaliers du ciel
 
   
 

Ein Film von GĂ©rard Pirès • Superhelden gibt es – wenn man Menschen mit ungewöhnlichen Fähigkeiten als solche ansieht. Aber Superhelden geben sich erst ĂĽber den Wolken zu erkennen, in den Cockpits ihrer apokalyptischen Maschinen. Man nennt sie "Les chevaliers du ciel".

Ein moderner Abenteuerfilm, ein mitreissender Actionfilm – orchestriert von einem Meister des Genres.

Die Luftfahrtmesse von Farnborough: Eine Mirage 2000 kehrt nicht vom Demonstrationsflug zurück. Die französische Militärkontrolle schickt Capitaines Antoine Marchelli und Sébastien Vallois zur Patrouille über die Nordsee, in die Zone, wo die 2000 von den Radarschirmen verschwunden ist. Die beiden Piloten finden die 2000 – versteckt unter einem Airbus A340. Die 2000 geht auf Angriffsposition. Gleichzeitig erhalten Marchelli und Vallois den Befehl, die Verfolgung sofort abzubrechen. Aber zu spät, die 2000 steht kurz davor, Vallois abzuschiessen. Marchelli feuert zuerst, um seinen Partner zu schützen.

Dieser Zwischenfall ist der Ausgangspunkt eines gigantischen Manipulationsnetzes, das auf die Entführung eines französischen Jagdfliegers zu terroristischen Zwecken abzielt. Der letzte Akt dieser Machenschaften spielt sich am 14. Juli über den Champs-Elysées am Himmel von Paris ab. Mit dabei sind die zwei selben Piloten: Marchelli und Vallois.


© 2017 PathĂ© Films AG

VERLEIH: Pathé Films AG

 

REGIE:
Gérard Pirès
PRODUKTION:
Eric Altmeyer
Nicolas Altmeyer
CAST:
Benoît Magimel
Clovis Cornillac
GĂ©raldine Pailhas
Philippe Torreton
Rey Reyes
Alice Taglioni
DREHBUCH:
Gilles Malençon
KAMERA:
Pascal Lebègue
TON:
Lucien Balibar
AUSSTATTUNG:
Jean-Pierre Fouillet
KOSTÜME:
Françoise Bourrec
Chattoune
VISUAL EFFECTS:
Bruno Maillard
François Dumoulin

LAND:
Frankreich
JAHR: 2005
LÄNGE: 102min