Boys Don't Cry
  [nicht mehr im Kino - Release: 17. Februar 2000]
   
 

Nach eine wahren Geschichte • An einer abgelegenen staubigen Strasse im SĂĽdosten von Nebraska. Ende 1993 begingen hier in einem baufälligen Farmhaus zwei ehemalige Sträflinge einen mehrfachen Mord. Was damals wie ein unerklärliches kaltblĂĽtiges Verbrechen im Herzen Amerikas erschien, wandelte sich bald zu einer besonders aufschlussreichen Tat, als die wahre Geschichte der Mörder und eines ihrer Opfer ans Tageslicht kam. Denn unter den Toten befand sich Brandon Teena, ein junger Mann, der sich erst seit kurzem in der Stadt aufhielt, aber bereits zu ihren faszinierendsten Persönllchkelten zählte: eln verspielter Rebell, eln treuer Freund, und ein unwiderstehlicher Frauenheld. Aber wer war er wirklich? Und warum hatte er solch eine gewalttätige Reaktion ausgelöst?

Die polizeilichen Ermittlungen ergeben, dass dieser Liebling der Frauen kein Mann, sondern eine Frau war, Teena Brandon.

Basierend auf einer wahren Begebenheit erzählt der Film von jugendlicher Identitätssuche unter extremen Bedingungen. Brandon Teena will als Mann von Frauen geliebt werden. In der konservativen Umgebung des amerikanischen Mittelwestens setzt er ein leidenschaftliches Fanal für die soziale und sexuelle Freiheit des Individuums.


© 2017 20th Century Fox Film Corporation. All Rights Reserved

VERLEIH: 20th Century Fox

 

REGIE:
Kimberly Peirce
PRODUKTION:
Jeffrey Sharp
John Hart
Eva Kolodner
Christine Vachon
CAST:
Hilary Swank
Chloë Sevigny
Peter Sarsgaard
Brendan Sexton III
Alison Folland
Alicia Goranson
Matt McGrath
DREHBUCH:
Kimberley Peirce
Andy Bienen
KAMERA:
Jim Denault
SCHNITT:
Lee Percy
Tracy Granger
MUSIK:
Nathan Larson
AUSSTATTUNG:
Michael Shaw

LAND:
USA
JAHR: 1999
LÄNGE: 118min