Au revoir lĂ -haut
 
   
 

Ein Film von Albert Dupontel • November 1919: Beinahe wäre Albert wegen der Machtgier von Leutnant Pradelle in den SchĂĽtzengräben des ersten Weltkriegs ums Leben gekommen. Doch in letzter Sekunde bewahrt Édouard den schĂĽchternen Buchhalter vor dem Tod. Albert fĂĽhlt sich seinem Retter verpflichtet und erfĂĽllt ihm seinen grössten Wunsch: eine falsche Identität.
Pradelle erfährt von dem Betrug, deckt die beiden aber, um sein hinterhältiges Manöver währendes Kriegs zu vertuschen. So werden die verfeindeten Männer zu Komplizen. Während Pradelle in den Nachkriegsjahren mit der Umbettung von Toten das grosse Geld macht, entwickeln Albert und Édouard ein illegales Geschäft mit Kriegsdevotionalien.

Adaptation des mit dem Prix Goncourt 2013 ausgezeichneten Romans von Pierre Lemaitre ĂĽber das Scheitern der Gesellschaft.


© 2017 PathĂ© Films AG

VERLEIH: Pathé Films AG

 

REGIE:
Albert Dupontel
PRODUKTION:
Catherine Bozorgan
CAST:
Albert Dupontel
Laurent Lafitte
Nahuel PĂ©rez Biscayart
Niels Arestrup
Émilie Dequenne
MĂ©lanie Thierry
Michel Vuillermoz
DREHBUCH:
Albert Dupontel
Pierre Lemaitre
KAMERA:
Vincent Mathias
SCHNITT:
Christophe Pinel
TON:
Gurwal CoĂŻc-Gallas
AUSSTATTUNG:
Pierre Queffelean
KOSTÜME:
Mimi Lempicka

LAND:
Frankreich
JAHR: 2017
LÄNGE: 115min