Anna and the King
  [nicht mehr im Kino - Release: 27. Januar 2000]
   
 

Das Remake mit Jodie Foster • Keine anständige viktorianische Frau tut so etwas! Anna Leonowens (Jodie Foster) hat es trotzdem getan. Mit ihrem kleinen Sohn Louis (Tom Felton) ist die junge Witwe in ein Land gereist, das der westlichen Welt nahezu unbekannt ist. Die Lehrerin wurde von König Mongkut (Chow Yun Fat) engagiert, um dessen 58 Kinder zu unterrichten. Vorurteile gibt es reichlich auf beiden Seiten: Anna hält Mongkut für einen absolutistischen Heiden, der in Vielehe lebt, während der König in seinem bezahlten Gast eine arrogante Vertreterin des britischen Kolonialreichs sieht. Aber nach anfänglicher Skepsis entdeckt die reservierte Britin, dass Mongkut ein visionärer Landesführer ist, und der König erkennt, dass Anna eine Bereicherung für ihn und sein Land ist.

AIImählich wächst eine Beziehung zwischen den beiden. Doch politische und private Tragödien überschatten die aufkeimende Romanze: Mongkuts Konkubine Tuptim (Bai Ling) trifft ein Todesurteil, an dessen Vollstreckung Anna Mitschuld trägt und der abtrünnige General Alak (Randall Duk Kim) plant einen Umsturz. Zwar kann Mongkut mit Annas Hilfe seine Kinder und den Thron verteidigen, aber beide erkennen, dass ihre Liebe keine Zukunft hat. Denn Mongkut ist bereits mit seinem Amt und seinem Land verheiratet - Anna kehrt allein nach England zurück.


© 2017 20th Century Fox Film Corporation. All Rights Reserved

VERLEIH: 20th Century Fox

 

REGIE:
Andy Tennant
PRODUKTION:
Lawrence Bender
Ed Elbert
CAST:
Jodie Foster
Chow Yun-Fat
Bai Ling
Tom Felton
Syed Alwi
Randall Duk Kim
Lim Kay Siu
DREHBUCH:
Steve Meerson
Peter Krikes
KAMERA:
Caleb Deschanel
SCHNITT:
Roger Bondelli
MUSIK:
George Fenton
AUSSTATTUNG:
Luciana Arrighi

LAND:
USA
JAHR: 1999
LÄNGE: 148min